Shell: mindestens 300 Tonnen Gasöl aus alter Leitung ins Grundwasser eingesickert

Eingetragen bei: Allgemein, Rheingraben-Nord | 0

8 Jahre nach dem verheerenden Kerosinunfall in der Wesselinger Raffinerie, einer nachfolgenden beachtlichen Pannenserie mit Produktaustritten, Verpuffungen, einem Tankbrand und weiträumiger Verseuchung des Grundwassers im Kölner Süden mit Löschschaumrückständen (PFT) ist es erneut zu einem schwerwiegenden Unfall gekommen: ca. 300 … Weiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.