Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei: Stärken und Schwächen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Eingetragen bei: Allgemein, Publikationen | 0

Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei hat mit einem „IGB Policy Brief” die Stärken und Schwächen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) beleuchtet. In seinem Fazit stellt es fest:

Die WRRL stellt aus der Sicht der Gewässerökologie eines der weltweit besten Regelwerke für den Schutz und die nachhaltige Nutzung von Gewässern dar.

Ein wirksamer Gewässerschutz in Deutschland und der EU wäre ernsthaft gefährdet, sollten die Ziele oder Prinzipien der Richtlinie in Frage gestellt oder aufgeweicht werden.

Die bisher sehr begrenzten ökologischen Verbesserungen der Gewässer weisen auf erhebliche Defizite in der praktischen Umsetzung der WRRL hin. Hier müssen dringend neue integrierende Ansätze auf Ebene der Politik, Verwaltung und Umsetzungspraxis etabliert werden

IGB Policy Brief | Stärken und Schwächen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL).