Schutz des Lachses und weiterer Wanderfische im Rheineinzugsgebiet

Eingetragen bei: Allgemein, Rheingraben-Nord, Rur, Sieg | 0

Ein Zusammenschluss von 24 unterschiedlichen Umwelt- und Naturschutzvereinen Rhein-anliegender Staaten haben am 19.11.2019 in Den Haag eine Petition zum Schutz des Laches überreicht.

Mit großem Aufwand und Mitteln wurden und werden zur Wiederansiedlung des Lachses im Rheineinzugsgebiet Smolts (Junglachse) ausgesetzt. Seit diesem Jahr wurde dafür der Haringvliet, ein Hochwasserschutztor an der niederländischen Küste, teilweise geöffnet. Auf ihrer Rückwanderung aus dem Atlantik in den Rhein laufen die wertvollen Tiere Gefahr in Netzen niederländischer Fischer hängen zu bleiben. Die Unterzeichner verlangen von der niederländischen Regierung die Einrichtung einer Fangverbotszone am Haringvliet-Damm.

Petition lesen (pdf)

Der Atlantische Lachs e.V.