5. Naturschutztage am Rhein, dieses Jahr an der Sieg (13./14. Sept. 2019)

Eingetragen bei: Allgemein, Rheingraben-Nord, Sieg | 0

Unter dem Motto „Im Jahr des Lachses – Wie kommt der Lachs nach Siegen?” finden in diesem Jahr die Naturschutztage am Rhein an der Sieg im Hotel Auermühle in Hamm/Sieg statt. Im Mittelpunkt der von BUND und Deutscher Naturschutzakademie durchgeführten zweitägigen Veranstaltung steht der Gewässerschutz und die Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie im Einzugsgebiet des Rheins, also auch an seinen Nebengewässern und Zuflüssen. Der Naturschutz „an Land“ findet explizit Berücksichtigung, schließlich stehen die Gewässer über ihre Auen in unmittelbarer Wechselwirkung mit dem Umland

Die Veranstalter schlagen einen spannenden Bogen von der Gesamtproblematik der Wanderfische im Rhein und seinen Nebengewässern bis zu den speziellen Problemen an der Sieg und den konkreten Erfordernissen vor Ort, eben am Zielarten- und Programmgewässer Sieg und ihrer Nebenläufe.

Am ersten Tag (Freitag, der 13.09.) findet eine Exkursion zu den letzten (noch) vorhandenen Querbauwerken statt. Der darauf folgende Samstag ist geprägt von Vorträgen und Diskussionen.

Entgegen der Ankündigungen im Programm (siehe Homepage und Flyer) gibt es zwei Änderungen im Ablauf:

  • Umweltministerin Frau Heinen-Esser (NRW) hat leider ihre Teilnahme abgesagt, statt dessen spricht Staatssekretär Bottermann zum Auftakt.
  • Umweltministerin Frau Höfken (RLP) wird um 13:30 Uhr, nach der Mittagspause ihr Grußwort und statement geben.

Die Veranstalter bitten um rechtzeitige Anmeldung und weisen auf den Unkostenbeitrag von 20,- € hin.

Näheres entnehmen Sie bitte dem Programmflyer sowie der eigens eingerichteten Homepage.