Neues aus dem Wassernetz

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Das Wassernetz wird mit Unterstützung des Umweltministeriums (MULNV) fortgeführt. Nach nun dreimonatiger Unterbrechung konnte eine Finanzierung bis Ende 2021 erreicht werden. Ambitioniertes Ziel bleibt weiter der sogenannte „Gute Zustand“ unserer Gewässer.

Nach aktuell geltenden EU-Vorgaben müssen sich bis allerspätestens 2027 Grundwasserkörper mengenmäßig und chemisch in gutem Zustand befinden; Oberflächengewässer hinsichtlich Struktur, Chemismus und biologischer Qualitätskomponenten. Obwohl bereits seit Anfang dieses Jahrhunderts teils erhebliche Anstrengungen unternommen wurden, scheint das Ziel immer noch in weiter Ferne. Nur knapp 10 % der Gewässer erreichen bislang die Zielvorgaben.

Absehbar starten wieder die „Runden Tische“, zu denen die lokal aktiven Naturschützer eingeladen werden sich einzubringen. Konkrete Informationen folgen. Hauptamtliche Unterstützung aus dem Wassernetz erhalten die Naturschützer von Henry Tünte.